Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten für alle Verträge über Coachings oder Beratungen, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Klient“) mit Katja Maaß, Maaß-Coaching abschließt.

Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Klienten widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Für Verbraucher gilt die weiter unten aufgeführte Widerrufsbelehrung​​​.

Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Gegenstand des Vertrages

Katja Maaß bietet Ihren Klienten Coachings und Beratungen. Es gibt Unterschiede zwischen Coaching und Beratung.

Bei Coaching wird in erster Linie „Hilfe zur Selbsthilfe“ ermöglicht. Der Coach befähigt den Klienten dazu, eigenen Lösungen zu finden. Beratung unterstützt den Klienten durch die Fachkenntnisse des Beraters und schlägt konkrete Maßnahmen vor.

Um für den Klienten optimale Ergebnisse zu ermöglichen, verbinde ich oft die Methoden des Coachings mit einer Beratung.

Sofern nicht spezifisch darauf hingewiesen wird, gelten die folgenden Regelungen sowohl für Beratungen als auch für Coachings. Zur besseren Verständlichkeit und Lesbarkeit wird im Folgenden das Wort „Coaching“ sowohl für Coaching als auch für Beratungen genutzt.

Grundlage des Coachings ist das vorbereitende Erstgespräch zwischen den beiden Parteien. Hierbei wird das Thema/der Grund für das Coaching vom Klienten benannt und im Angebot oder Vertrag dokumentiert.

Der Coach erbringt Dienstleistungen auf der Grundlage der vom Klienten zur Verfügung gestellten Daten und Informationen. Die Gewähr für deren sachliche Richtigkeit und Vollständigkeit liegt beim Klienten. Beratungen, Konzepte, Stellungnahmen und Empfehlungen bereiten lediglich die persönliche Entscheidung des Klienten vor. Sie können sie in keinem Fall ersetzen.

Verantwortung des Coachs

Der Coach verpflichtet sich, die Auswahl und den Einsatz der ihm zur Verfügung stehenden Methoden und Interventionsmöglichkeiten zum besten Nutzen des Klienten zur Erreichung seines Anliegens zu planen und zu erläutern.

Insbesondere sei darauf hingewiesen: Coaching schafft eventuell neue, relevante Erfahrungen im Leben des Klienten. Der Klient nutzt vielleicht neue Ressourcen, dadurch kann seine Umgebung in einen Lernprozess geraten. Dieser Prozess kann sich in positiven oder negativen Auswirkungen zeigen.

Alle Informationen werden vom Coach vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen lediglich dem vereinbarten Coaching-Verhältnis. Die Informationsweitergabe an Dritte bedarf der schriftlichen Zustimmung des Klienten. Über das Coaching wird vom Coach ein Protokoll geführt, um den Verlauf und den Fortschritt zu dokumentieren. (Dies dient dem Schutz beider Parteien. Der Klient hat auf Verlangen jederzeit Einsicht in dieses Protokoll.)

Verantwortung des Klienten

Ein Coaching beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Der Coach macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass Coaching ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess ist und ein bestimmter Erfolg nicht garantiert werden kann.

Der Coach steht dem Klienten als Prozessbegleiter und als Unterstützung bei eigenen Entscheidungen und Veränderungen zur Seite , die eigentliche Veränderung wird vom Klienten selbst geleistet.

Der Klient soll daher bereit und offen sein, sich mit sich selbst und seiner Situation auseinander zu setzen und sich persönlich zu verändern. Der Klient ist für seine physische und psychische Gesundheit, sowohl während der Sitzung als auch in der Phase zwischen den Terminen in vollem Umfang selbst verantwortlich. Sämtliche Maßnahmen, die der Klient aufgrund des Coachings durchführt, liegen in seinem eigenen Verantwortungsbereich.

Ort des Coachings

Die Sitzungen finden wahlweise (nach Absprache) in den Räumen des Coachs Katja Maaß, in den Räumen des Klienten, an einem gemeinsam definierten Ort oder per Zoom statt. Fahrtkosten werden entsprechend Abschnitt Vergütung in Rechnung gestellt.

Zeitrahmen

Der zeitliche Rahmen des Coachings wird im Vorgespräch abgeschätzt und im Angebot oder Vertrag dokumentiert. Eine Coaching-Sitzung dauert in der Regel (nach Bedarf) 60 - 90 Minuten.

Termine für Folgesitzungen werden so früh wie möglich festgelegt, spätestens jedoch innerhalb der Sitzung. Terminänderungen oder Absagen sind spätestens 1 vollen Tag (24h) vor dem Termin zu kommunizieren. Für später abgesagte Termine, oder Termine, zu denen der Klient ohne Absprache nicht erscheint, wird pro geplanter Stunde eine Ausfallvergütung von 75 € fällig.

Kündigung

Der Vertrag kann von beiden Seiten, ohne Angaben von Gründen, jederzeit gekündigt werden. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Bereits in Anspruch genommene Leistungen sind unabhängig davon zu bezahlen.

Vergütung

Bei Pauschalangeboten oder Angeboten auf Stundenbasis gilt die im Angebot genannte Vergütung.

Finden Sitzungen nicht in den Räumen des Coachs Katja Maaß statt, wird eine Fahrt-Kosten-Pauschale mit 0,60 € pro km Fahrtstrecke berechnet und in Rechnung gestellt, es sei denn, dies wird gesondert im Angebot vereinbart.

Die Vergütung ist unverzüglich nach Rechnungsstellung ohne Abzug im Voraus zur Zahlung fällig.

Abgrenzung zu Therapie oder sonstigen Heilbehandlungen

Coaching ersetzt keine Psychotherapie oder Heilbehandlung. Das Coaching setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Bei Beschwerden, die auf Krankheiten schließen lassen, ist der Klient aufgefordert, sich in ärztliche Behandlung zu begeben.

Schlussbestimmungen

Als Erfüllungsort und Gerichtstand wird, soweit rechtlich zulässig, der Ort des Firmensitzes des Coachs vereinbart. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Unwirksamkeit einzelner Regelungen 

Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollten sich Lücken herausstellen, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung oder zur Ausfüllung eventueller Lücken soll eine angemessene Regelung gelten, die, soweit rechtlich möglich, dem am nächsten kommt, was die Vertragspartner nach dem Sinn des Vertrages gewollt haben


Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Frist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem wir die Buchungsbestätigung (für die Annahme unseres Angebotes) an Sie versendet haben. Damit kommt der Vertrag zustande.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie an Katja Maaß über info@maass-coaching.de oder Tel. +49 173 – 9274001 ) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Frist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrecht vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurück-zusenden oder zu übergeben.

Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

An Maaß-Coaching
Krauskopfallee ​43
65388 Schlangenbad 

oder per mail an info@maass-coaching.de 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über:
die Erbringung folgender Dienstleistung (*) ______________________
Bestellt am (*) / erhalten am (*):_______________________
Name des/der Verbraucher(s): _______________________
Anschrift des/der Verbraucher(s):__________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) Datum: ___________
(*) Unzutreffendes streichen